Schnel­ler, höher, wei­ter, mehr: Vor­trag von Dr. Tobi­as Hay­er zu inter­net­ba­sier­tem Glücks­spiel

Online-Glücks­spie­le wer­den immer belieb­ter. Sie sind rund um die Uhr ver­füg­bar, las­sen sich abseits der Öffent­lich­keit in den eige­nen vier Wän­den spie­len, und das Inter­net bie­tet einen ein­fa­chen und pro­blem­lo­sen Zugang. Am 19. Sep­tem­ber hält Dr. Tobi­as Hay­er von der Uni­ver­si­tät Bre­men in Osna­brück einen Vor­trag zu den Risi­ken des inter­net­ba­sier­ten Glücks­spiels.

Über 4.000 Web­sites bie­ten Glücks­spie­le unter­schied­lichs­ter Art an, stän­dig plop­pen beim Sur­fen Demo-Sei­ten auf. Zudem lockt die Wer­bung wird mit hohen Geld­ge­win­nen. Lei­der wer­den aber die Gefah­ren des Online-Glücks­spiels wie das hohe Sucht­po­ten­ti­al dabei oft­mals kom­plett unter­schätzt.

Im Rah­men des Akti­onssta­ges Glücks­spiel­sucht lädt die Cari­tas-Fach­am­bu­lanz für Sucht­prä­ven­ti­on und Reha­bi­li­ta­ti­on daher herz­lich zu einem Vor­trag ein, um die­se Risi­ken aus psy­cho­lo­gi­scher Sicht näher zu beleuch­ten und aus­ge­wähl­te Pro­blem­fel­der vor­zu­stel­len. Refe­rent ist der Diplom-Psy­cho­lo­ge Dr. Tobi­as Hay­er, wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Insti­tut für Psy­cho­lo­gie, Abtei­lung Glücks­spiel­for­schung der Uni­ver­si­tät Bre­men.

Wir freu­en uns sehr, dass Herr Dr. Hay­er, ein erfah­ren­der und aner­kann­ter Wis­sen­schaft­ler im Bereich der Glücks­spiel­pro­ble­ma­tik, unse­rer Ein­la­dung gefolgt ist und u. a. über die zuneh­men­de Ver­schmel­zung von Gaming (Com­pu­ter­spie­le) und Gamb­ling (Glücks­spie­le) berich­ten wird. Im Anschluss an den Vor­trag besteht die Mög­lich­keit zum Aus­tausch.

Der Ein­tritt ist frei.

Der Vor­trag fin­det statt am Don­ners­tag, 19. Sep­tem­ber 2019 um 18:00 Uhr

im Kon­fe­renz­raum des Cari­tas­ver­ban­des für die Stadt und den Land­kreis Osna­brück, Johan­nis­stra­ße 91 in 49074 Osna­brück.

Um Anmel­dung wird gebe­ten: Tel. 0541 341–404 oder E-Mail: KSzoltysik@caritas-os.de

Die Cari­tas-Fach­am­bu­lanz für Sucht­prä­ven­ti­on und Reha­bi­li­ta­ti­on in Osna­brück bie­tet Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Sucht und berät Men­schen, deren Leben zuneh­mend u. a. durch Glücks­spiel beein­träch­tigt wird, aber auch Ange­hö­ri­ge, Leh­rer oder Arbeit­ge­ber. Sucht­prä­ven­ti­on und die Hil­fe für Sucht­ge­fähr­de­te sicher­zu­stel­len, ist ein wich­ti­ges Anlie­gen der Fach­am­bu­lanz.