Unbenanntes Dokument

Herzlich Willkommen auf den Seiten des SKOLL und SKOLL-SPEZIAL - Selbstkontrolltraining für verantwortungsbewussten Umgang bei riskanten Konsumverhalten!

 


 


SKOLL  ist ein Angebot für junge Menschen und Erwachsene, die sich z. B. fragen, ob sie übermäßig Drogen gebrauchen, problematisch spielen oder zu viel Alkohol trinken. Im Mittelpunkt der Arbeit steht nicht die Abstinenz, sondern die  Auseinandersetzung mit der eigenen Situation.

 

SKOLL hat zum Ziel den Konsum zu stabilisieren, zu reduzieren oder bestenfalls ganz einzustellen. In zehn Sitzungen werden der Konsum analysiert, ein individueller Trainingsplan erstellt und alternative Verhaltensmöglichkeiten aufgezeigt. Der Umgang mit Suchtdruck und sozialem Druck wird trainiert, Stressbewältigung gelernt und ein Krisenplan erarbeitet.

SKOLL trägt dazu bei, Veränderungsprozesse bei riskant konsumierenden Menschen frühzeitig einzuleiten und die Zugänge zu Hilfemöglichkeiten zu erleichtern.

 

 

SKOLL-SPEZIAL ist ein Angebot für Menschen,  die sich gezielt mit einem gesundheitsgerechten Umgang mit Alkohol auseinandersetzen möchten, die sich also fragen, ob sie zu viel trinken und ihr Konsum noch im Rahmen eines gesundheitsbewussten Verhaltens bewegt. Es geht also um die Auseinandersetzung mit der eigenen Person und dem damit verbundenen Verhalten.

Konkret bedeutet das:

 

SKOLL-SPEZIAL vermittelt Gesundheitswissen (z. B. über Konsumfolgen im sozialen Umfeld) und sensibilisiert das Risikobewusstsein.

 

SKOLL-SPEZIAL motiviert zur Substanzreduktion und zu einem risikoarmen Konsum von Alkohol. Der Konsum kann durch SKOLL-SPEZIAL stabilisiert, reduziert oder aufgegeben werden. Das Programm passt sich also individuellen Bedarfs- und Risikolagen des Einzelnen an.

 

SKOLL-SPEZIAL unterstützt die Reflexion des eigenen Verhaltens.

 

SKOLL-SPEZIAL baut Kompetenzen auf, die eigene Gesundheit zu beobachten, Risikoverhalten zu erkennen und gesundheitsgerechte Problemlösungsstrategien zu stärken. Die Betroffenen sollen zu Experten ihres Konsumverhaltens werden.

  

SKOLL-SPEZIAL trainiert und stabilisiert neue Problemlösungen, unterstützt die Teilnehmer durch Selbstmanagementmaterialien in den einzelnen Einheiten und bietet zur Nachhaltigkeit ein Nachtreffen sowie Möglichkeiten zur gezielten Nachbetreuung (z. B. Beratung) an. 

 

Ergänzende Informationen können Sie auch unserem SKOLL-Flyer und SKOLL-SPEZIAL-Flyer entnehmen. 

 

 

SKOLL und SKOLL-SPEZIAL bieten Schulungen für Fachkräfte in der Sucht- und Jugendhilfe an. Es werden Grundlagen der substanz,- generations- und geschlechterübergreifenden Ansätze der Programme vorgestellt und praxisnah erprobt.